Astoria-Stadion, Walldorf

Architektur

Das FC-Astoria-Stadion im beschaulichen Heidelberger Vorort Walldorf wurde 2006 gebaut und bis 2008 umfassend ausgestattet, unter Anderem mit einer VIP-Loge (klar, das Ding gehört ja indirekt zum Hopp-Imperium!) und einer Haupttribüne mit 5 Reihen, auf der sich ca. 800 Sitzplätze befinden. Gegenüber der Haupttribüne befindet sich eine 4-stufige Stehtribüne, die die ganze Gegengerade einnimmt. Auf halbem Weg ist ein Trennzaun eingerichtet und die linke Hälfte des Bereiches dient als abgezäunter Gästeblock. Die Gegentribüne ist gänzlich unüberdacht, die Haupttribüne komplett überdacht. Als Kuriosität befindet sich dort hinter den Sitzplätzen neben den Logen und der Sprecherkabine noch so eine Art Balkon, auf dem sich der Fanclub FCA’87 zur Stimmungsmache einfindet. Die beiden Bereiche hinter den Toren sind nicht ausgebaut und werden von etwas zu niedrigen Zäunen von den vorbeiführenden Feldwegen abgegrenzt. So kann es durchaus mal passieren, dass sich Bälle ins Unterholz verabschieden. Insgesamt fasst das Stadion ca. 3.000 Besucher, im Pokalspiel gegen Hannover 96 wurden Zusatztirbünen aufgebaut. Das Stadion verfügt über Flutlichtmasten, eine Anzeigetafel fehlt allerdings. Dafür sind die Toiletten selbst im Gästeblock aller Ehren wert und picobello.

Architektonisch allerdings, reißt das Ding keine Bäume aus. Es ist halt ein Dorfsportplatz mit einer hässlichen grauen Tribüne und ein paar Stehtraversen.

:gruen::gruen::gruen::rot::rot::rot::rot::rot::rot::rot:

Parkplätze/Anfahrt

Das Stadion selbst liegt im hinterletzten Winkel von Walldorf in einer Art Freizeitzentrum. Dort gibt es noch ein Schwimmbad, weitere Sportplätze und so eine Art Stadthalle. Eine Bushaltestelle mit direkter Verbindung zum Bahnhof Wiesloch/Walldorf findet sich an der Zufahrtsstraße ca. 200 Meter vom Stadion entfernt. Der Bahnhof liegt allerdings schon ein paar Monde entfernt vom Stadion (und von vielem anderen) mitten in der Prärie, sodass ein eventueller Fußmarsch eine etwas längerfristige Geschichte darstellt und ggf. mit einer Bollerwagentour verbunden werden sollte.
Mit dem Auto erreicht man das Stadion relativ einfach über die A5, Ausfahrt Walldorf und die Umgehungsstraße. Nach einer kurzen Tour durch ein Wohngebiet ist man auch schon da. Parkplätze gibt es dank der anderen Infrastruktur reichlich, entweder an der Stadthalle, am Schwimmbad, oder einfach am Straßenrand. Das Ganze erfreulicherweise für umme.

:gruen::gruen::gruen::gruen::gruen::gruen::rot::rot::rot::rot:

Verpflegung

Zumindest im Gästeblock wurde nur und ausschließlich Bockwurst (!) angeboten, die sich geschmacklich wohl an denen der Star-Tankstellen orientiert haben dürfte. Ich habe sie nicht probiert, denn ein Fußballstadion ohne Bratwurst geht mal gar nicht. Die Getränke waren mit 3,50 für 0,4l (Softdrinks) ebenfalls sehr selbstbewusst bepreist. Nein, hier kann Astoria leider nicht punkten.

:gruen::gruen::rot::rot::rot::rot::rot::rot::rot::rot:

Eintrittspreise/Vorverkauf

Auch dies eher selbstbewusst. 16,50€ haben sie für den Pokalkick gegen 96 aufgerufen. Die Preisstruktur der Ligaspiele konnte ich leider nicht checken, denn ein Ticketshop oder gar nur die Infos wie man an Karten kommt und wie teuer die sind, diese Infos fehlen auf der Vereinshomepage leider völlig.

:gruen::gruen::rot::rot::rot::rot::rot::rot::rot::rot:

Stimmung/Kulisse

Die Voraussetzungen für ordentlichen Heim-Support sind durchaus gegeben. Zwar unterhält der FCA-Fanclub ’87 nur ca. 30 Mitglieder, dafür haben sie Trommeln und eine Schwenkfahne. Durch die geschickte Platzierung auf der Tribüne genau unter’m Dach reichen aber die 30 Mann, um ordentlich Rabatz zu machen. Die Tribüne ist aber, wie in den allermeisten Fällen eher zu nichts zu gebrauchen. Nicht mal für ne Choreo eigneten die sich…

:gruen::gruen::gruen::rot::rot::rot::rot::rot::rot::rot:

Fazit

Wer ungestört gemütlich Fußball in einem idyllisch gelegenen Stadion schauen will, der sollte in Walldorf mal vorbeischauen. Einen Hexenkessel mit einem versifften Stadion voller rostiger Wellenbrecher sucht man allerdings vergeblich.

16/50 :gruen:

Besuchtes Spiel: 1. DFB-Pokal Hauptrunde 2014/2015 – FC Astoria Walldorf vs. Hannover 96 am 16.08.2014 (1:3)

Zuschauer: 3.400

Kontaktdaten: www.fc-astoria-walldorf.de

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s