Wedaustadion (oder Hans-guck-in-die-Luft-Arena) Duisburg

Architektur

Einfach die Neonröhren, die das Ding blau anleuchten austauschen, grüne Neonröhren reinmachen und auf nen Tieflader packen, womit in den USA Häuser transportiert werden. Den Tieflader dann nach Fallersleben schicken, am Ufer des Mittellandkanals entladen und fertig ist die VW-Arena. Leider, leider verliert sich das Stadion des MSV in eben jenem modernen Einheitsbrei, den man auch noch in Magdeburg, Wolfsburg, Aachen und Dresden zu sehen bekommt: Im Fall des MSV heißt das 2 überlappende Ränge, der Gästeblock unschuldig in die letzte Ecke gepfercht, aber immerhin der ganze Hintertor-Bereich für die Heimsteher. Der OBerrang der Haupttribüne besteht aus „normalen“ Sitzplätzen, darunter sind einreihig VIP-Logen installiert, mit vorgelagerten Business-Seats.
Alles in allem ein wenig aufregendes, modernes Allerweltsstadion.

:gruen::gruen::gruen::gruen::rot::rot::rot::rot::rot::rot:

Parkplätze/Anfahrt

Der Bus hält direkt vor der Tür, anderenfalls kann man noch die S1 nehmen (10 Minuten Fußweg) oder die U79 (ebenfalls 10 Minuten Fußweg).
Mit dem Auto fährt man auf der A3 bis zur Ausfahrt Duisburg Wedau. Nach etwa zwei Kilometern findet man sich an der Regattastrecke wieder, die ca. 300 Meter vom Stadion entfernt liegt. Dort kann man mit etwas Glück einen der wenigen freien Parkplätze erhaschen, sollte bei Regenwetter aber evtl. auf Gummistiefel und Wathose zurückgreifen. Am Stadion selbst gibt es vor der Nordkurve einige Parkplätze (P4 & P5), sowie vor der Südkurve (P1). Die Parkplätze P2 und P3 stehen nur mit Sonderparkschein zur Verfügung. Wer mit dem Auto kommt, sollte entsprechend zeitig anreisen, viele Parkplätze stehen rund um das Wedaustadion nicht zur Verfügung. Ob die offiziellen Parkplätze was kosten, weiß ich leider nicht. Vielleicht kann hier ein Zebra helfen.

:gruen::gruen::gruen::gruen::rot::rot::rot::rot::rot::rot:

Verpflegung

Diese grausigen Iceline-Würste aus der letzten Bundesligasaison sind zum Glück mittlerweile Geschichte. Die jetzigen Bratwürste, neumodisch auf so ner Elektro-Grillplatte zubereitet, sind aber geschmacklich auch nicht so der Knaller. Und es gibt Sinalco! -.- Preislich lag ein Würstl wenn mich nicht alles täuscht bei 2,20€ und die Sinalco-Preise weiß ich nicht. Als ich die Getränkemarke gesehen habe, nahm ich sofort gebührenden Abstand davon.

:gruen::gruen::gruen::gruen::rot::rot::rot::rot::rot::rot:

Eintrittspreise/Vorverkauf

11€ für einen Vollzahler-Stehplatz ist vollkommen ok. Die günstigsten Sitzplätze beginnen bei 19€ (Vollzahler) und die teuersten Sitzgelegenheiten kosten 32€ (Haupttribüne). Es gibt einen Familienblock und einen extra-Block für Mitglieder des örtlichen Kidsclub. Die Eintrittskarten gelten als Fahrschein im gesamten VRR-Bereich für die Hin- und Rückfahrt zum Stadion.

Infos über die Tickets, die Anreise, das Preismodell und einen Online-Shop gibt es auf der MSV-Seite. Alles super informativ und übersichtlich aufbereitet, sogar mit Download-Möglichkeit der ÖPNV-Fahrpläne für jeden Spieltag (Samstags, Sonntags, Montags). Hier spielt der MSV auf Bundesliga-Niveau.

:gruen::gruen::gruen::gruen::gruen::gruen::gruen::gruen::rot::rot:

Stimmung/Kulisse

Der Stimmungskern der Zebras steht in Block H, für Gästefans gibt es den furchtbaren Gästeblock Q, der vor allem bei vollem Haus gar nicht mal so schön ist. Der Spielverlauf bei meinem Spiel hat es der Stimmung natürlich leicht gemacht. So haben die MSV-Fans 90 Minuten durchgehend gut Alarm gemacht Wesentlich zur Unterhaltung beigetragen haben die Duisburger Kernasis in unserem Block J, die so jedes Klischee erfüllen wollten und die im Nachhinein für unsere Mottofahrt „Einheimischer“ 05/06 (alle im Jogger) geistig bestätigen wollten. Vom Gästeanhang war trotz Unterstützung von 200 Schalkern relativ wenig zu hören, immerhin wurde zu Beginn der 2. Halbzeit eine nette Choreo präsentiert. Alles in Allem war es für so eine sportliche Talfahrt wie sie der MSV hingelegt hat doch relativ nett anzuhören, was deren Fans da so veranstaltet haben.

:gruen::gruen::gruen::gruen::gruen::gruen::rot::rot::rot::rot:

Fazit

Ja, es ist eine seelenlose neumodische Beton-Arena. Ja, das Ding ist dafür ausgelegt, dass jeder von seinem Platz gut schauen kann und dabei möglichst viel Convenience-Food in sich reinschaufelt, was sich geschmacklich konsequenterweise gar nicht zu Wort meldet. Aber ja, es war auch ein rundum gelungener Fußballabend mit teilweise skurriler, teilweise aber auch guter Unterhaltung durch die Heimkurven-Bevölkerung.

26/50 :gruen:

Besuchtes Spiel: 1. DFB-Pokal Hauptrunde 2014/2015 – MSV Duisburg vs. 1. FC Nürnberg (1:0) am 15.08.2014
Zuschauer: 18.108
Kontaktdaten: www.msv-duisburg.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s