Böllenfalltor, Darmstadt

Architektur Für die Recherche über das Böllenfalltor konnte ich ruhigen Gewissens meine 2001er Ausgabe des großartigen „großen Buch der deutschen Fußballstadien“ rauskramen, denn seitdem steht dieses Kleinod deutschen Profifußballs unberührt am Stadtrand von Darmstadt herum.  Signifikant ausgebaut wurde das in den 30er Jahren eher unbedeutende Stadion mit den Trümmern des Krieges, in den 50er Jahren …

Böllenfalltor, Darmstadt weiterlesen

Auestadion, Kassel

Architektur Nach dem Krieg lag Kassel wie so viele andere Städte auch ziemlich in Schutt und Asche und wie in vielen anderen Städten auch (Hannover, Hamburg, Augsburg, etc...) entschied sich der Stadtrat, die Kriegstrümmer gleich logisch anzuordnen, um dann einfach ein Stadion draus zu bauen. So eröffnete im Jahre 1953 das Stadion für 35.000 Zuschauer …

Auestadion, Kassel weiterlesen

Stadion Hohenhorst, Recklinghausen

Architektur Wie auch das Münchener Olympiastadion, ist das Stadion Hohenhorst ein so genanntes „Erdstadion“, welches nicht hochgebaut wurde, sondern quasi in die Erde gegraben wurde. Daher ahnt man auch erstmal nicht, welche Ausmaße das Ding hat, wenn man an der Kasse Marke 70er-Jahre-Freibad seine 70er-Jahre-Freibad-Abrisskarte gekauft hat und gemütlich zur Rückseite der Haupttribüne schlendert, die …

Stadion Hohenhorst, Recklinghausen weiterlesen

Karl-Liebknecht-Stadion, Potsdam

Architektur Das Stadion wurde 1976 eröffnet und kam zunächst recht unspektakulär daher. 2001 wurde das Stadion dann in den jetzigen Zustand versetzt, später kamen nur noch die Überdachung der Stehtribüne hinter’m Tor und ein paar kosmetische Sanierungen hinzu. Die Haupttribüne ist die einzige Tribüne mit Sitzplätzen. Hiervon sind ¾ überdacht und nur die Ecke zum …

Karl-Liebknecht-Stadion, Potsdam weiterlesen

Stadion Essen

Architektur An Stelle des legendären, aber auch legendär baufälligen Georg-Melches-Stadions entstand bis 2013 das neue Stadion Essen. Warum das Stadion nicht nach einer Vereinslegende benannt wurde? Weil die RWE AG beim Bau kräftig mit finanziert hat somit die Namensrechte bekam, diese jedoch aus welchen Gründen auch immer nicht für sich selbst nutzen will. „Stadion Essen“ …

Stadion Essen weiterlesen

Stadion am Bruchbaum, Lippstadt

Architektur Das Stadion am Bruchbaum wurde Anfang 2015 eröffnet, denn das altehrwürdige Stadion am Waldschlößchen war leider etwas aus der Zeit gefallen und auch ein Supermarkt hat ein Auge auf das verkehrsgünstig gelegene Gelände geworfen. In den letzten 3 Jahren ist dort aber nichts passiert, das Stadion steht noch und wird momentan von den Footballern …

Stadion am Bruchbaum, Lippstadt weiterlesen

Bruno-Plache-Stadion, Leipzig

Architektur Das Bruno-Plache-Stadion verfügt über eine alte Holztribüne aus dem Jahr 1922, die seit Abriss des Lüneburger Wilschenbruchstadions die älteste Deutschlands sein dürfte. Dabei stand zu Beginn nur der Mittelteil, ca. 30 Meter breit, der Rest links und rechts wurde nur gut 10 Jahre später drangebaut. Die Tribüne ist größtenteils mit modernen Schalensitzen und Teppichboden …

Bruno-Plache-Stadion, Leipzig weiterlesen

Jahnkampfbahn Wald, Solingen

Architektur Nach dem tragischen Ende des Hermann-Löns-Stadions Anfang des Jahres, ist nun die Jahnkampfbahn im Solinger Stadtteil Wald das größte Stadion Solingens. Da der Fußball in Solingen eh ein trauriges Kapitel ist und nicht mehr als Kunstrasenplätze mit ein paar Stehstufen benötigt, haben sich die Footballer der Paladins in Wald eingenistet. Das Stadion wurde im …

Jahnkampfbahn Wald, Solingen weiterlesen

Stadion am Luftschiffhafen, Potsdam

Architektur Ein Stadion, so großartig, mit einer so wunderschönen Tribüne ausgestattet, dass es fast ein Jammer ist, dass dieses Stadion nie höherklassigen Fußball zu sehen bekommen hat. Die Tribüne, ein zweistöckiger Bau aus dem Jahre 1927 und original erhalten. Mit ihren weißen Sitzbänken erinnert sie eher an eine alte, traditionsreiche Pferderennbahn. Diese sind auf und …

Stadion am Luftschiffhafen, Potsdam weiterlesen

Wormatia-Stadion, Worms

Architektur Es war im Jahre 1927, als an der Alzeyer Straße zu Worms das erste Mal Fußball gespielt wurde. Ein wunderschöner Holzbau diente 800 Menschen als Tribüne und dies tat er für die nächsten 60 Jahre. Ende der 80er, die Wormatia spielte gerade in der zweiten Liga, war die Tribüne endgültig aus der Zeit gefallen …

Wormatia-Stadion, Worms weiterlesen